1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Bibliothek
  4. Bitte lesen...

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
    1. biblog
    2. Bitte lesen...
    3. Eltern
    4. Jugendliche
    5. Kinder
    6. Lehrerinnen & Lehrer
    7. Medien & Recherche
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturentwicklungsprozess
  8. Kulturrucksack NRW
  9. MedienKunstRaum
  10. Schule im zib
  11. Selbstlernzentrum
  12. Stadtarchiv
  13. Verwaltungsbereich
  14. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Rainer Schmidt: Legal High 

2018 in Deutschland. Der Hanfkonsum ist auf dem Vormarsch, immer mehr Cannabis-Rezepte werden von Ärzten ausgestellt, die Akzeptanz in der Bevölkerung steigt. Die Pharma-Konzerne sehen das neue Allheilmittel als Bedrohung ihres Stammgeschäftes und versuchen, die Politik entsprechend zu beeinflussen. Heimlich wird jedoch an Lösungen für den industriellen Anbau geforscht. Bauern wollen ihren Anteil vom Kuchen, die Wirtschaft träumt von Gewinnen jenseits aller Vorstellungskraft. Die Kanzlerin kann das alles bestimmende Thema nicht mehr aussitzen und öffnet der Legalisierung die Tür. In dieser Situation befindet sich der noch unter strengerer Gesetzgebung verurteilte Dude wegen Anbaus seines qualitativ hochwertigen „Strongdude“-Cannabis im Gefängnis, versucht dort seine Haut zu retten und trauert seinem alten Leben in Saus und Braus hinterher. Auch als zeitweiliger Freigänger mit Arbeit in einer Altenheim-Küche fühlt er sich unwohl und latent bedroht durch ehemalige Mitinsassen. So zögert er nicht lange, als der Chef des Energy-Drink-Riesen „Black Devil“ ihm nach seiner Entlassung die Zusammenarbeit und Entwicklung eines Energy-Drinks auf Hanfbasis anbietet. Doch kann  er sich im Haifischbecken der nationalen und global player behaupten?

Der Journalist und Autor Rainer Schmidt legte 2016 mit „Legal High“ eine bissige Gesellschaftssatire vor, die nicht Zartbesaitete bestens unterhält. Alle Charaktere sind überzeugend gezeichnet. Wiewohl überspitzt, zeigt der Roman trotzdem gelungen die Einwirkung von Lobbyisten auf die Politik und die Gesetzgebung sowie den Machthunger und die Verfolgung der  Eigeninteressen von Politikern und Managern der Wirtschaft auf. Da kommt der gemeine Cannabisdealer fast sympathisch rüber. Baut auf dem Vorgängertitel „Die Cannabis GmbH“ von 2014 auf, ist aber auch ohne Kenntnis desselben verständlich und mit Gewinn zu lesen.

Das Buch im Katalog der Bibliothek im zib...

Stichwörter:
Cynthia D’Aprix Sweeney, Das Nest, Literatur, Lesetipp, Bibliothek

21.09.2019

Kreisstadt Unna

Kontaktseite zib Unna

Zentrum für Information und Bildung

Lindenplatz 1
59423 Unna

Telefon: 02303 103-700
Telefax: 02303 103-788

• Kontakt